SYSTEMISCHES CLEARING

«Wenn man eine ungute Situation nicht verändert, muss das Nichtverändern Vorteile haben. Finden Sie die Vorteile und geben Sie sie auf. Es entsteht Freiheit und Raum um etwas Erfüllendes anzuziehen.»

(Rüdiger Schache)

 

Alles ist miteinander verbunden und alles besteht aus Energie. Das Clearing transformiert die vorherrschenden Kräfte in ihre heile Uressenz zurück. Ein Prozess der Heilung kann beginnen.

Das systemische Clearing lenkt den Fokus auf die Schwingung von Landstrichen, Orten, Gebäuden oder einzelnen Räumen.

 

Die Wahrnehmung von feinstofflichen Aspekten ermöglicht das Sichtbarmachen von bisher unbekannten und unerkannten Zusammenhängen, von alten Verletzungen, 

Anhaftungen, Tabus, karmischen Verstrickungen etc.. Das Sichtbare wird "handlebar". 

Die Wirkung von vergangenem Leben wird erkannt. Die Bedürfnisse vorhandener Energien (u.a. geopathischer Phänomene, Naturwesen, Äther, Seelen) finden Beachtung. 

Durch das wertneutrale, würdigende Spiegeln der Ordnungsgefüge wird im System das 

Veränderungspotential erkannt und ein Heilungsprozess in Gang gesetzt. So können sich unter anderem Muster des Festhaltens oder Situationen des Leidens auflösen. Neues und nun Sichtbares erhält endlich die Möglichkeit sich zu entwickeln und zu wachsen. 

Zweck

  • Auflösung von unguten Atmosphären. Vergebung, Segnung, Anerkennung

  • Anstossen eines Heilungsprozesses

  • Befriedung der Landschaft, der Ortskraft, der Elementarwesen

  • Ermöglichen von Regeneration 

 

Ziel eines Clearings ist die Harmonisierung der gestörten vorherrschenden Energien. 

Dazu ist in erster Linie das Erkennen des Ausgangspunktes der Störung wichtig. Wo liegt

der vermeintliche «Hauptdarsteller» des Systems? Die Arbeit mit Zeitfenstern ermöglicht zudem das gezielte Hervorholen von Unsichtbarem aus ganz bestimmten vergangenen Zeiten. 

Arbeitsweise 

Systematisches Clearing kann mit allen möglichen Fragestellungen und Themen gemacht werden. Ich nehme auch gerne Anfragen zum klassischen Familienstellen entgegen, die vordergründig nichts mit Gebäuden zu tun haben. Je nach dem ist eine Ferndiagnose und Klärung möglich.

Es gibt die Möglichkeit, die systematische Aufstellung mit Ihnen gemeinsam zu durchwandern. In einem geschützten Raum schlüpfen wir unter meiner Anleitung als Stellvertreter in die Rollen aller nötigen beteiligten Personen, Objekte und Wesenheiten. Durch unsere spezifischen Wahrnehmungen erkennen wir, finden Ursachen und Lösungsansätze. Es ist mir auch möglich, die Aufstellung alleine durchzuführen und mit Ihnen im Nachhinein das Wahrnehmungsprotokoll und die Synthese zu besprechen.

Anwendungsbeispiele

  • Hauspläne, die geplante Intervention auf einem Bauplatz oder Gestaltungsideen können vor der Ausführung aufgestellt werden. Die Bedürfnisse der einzelnen Player lassen sich anschliessend gezielt in die Umsetzung einbringen.

  • Ortsgebundene Seelen, die in Gebäuden festsitzen, können ins Licht geführt werden. Der freigewordene Raum steht den neuen Bewohnern nun zur Befüllung mit Eigenem zur Verfügung.

  • Seit dem Spatenstich läuft vieles schief: es gibt Bauverzögerungen, Unfälle, Streit bei der Ausführung. Durch die systemische Aufstellung wird erkannt, wo die Ursache liegt. So reicht es beispielsweise die gestörte Wesenheit durch eine rituelle Steinsetzung wieder zu befrieden.

© 2020 by mehrdimens.ch